Icefields Parkway / Yoho – Das Campingleben

Die Campingplätze haben schöne Namen wie „Honeymoon“ oder „Icefield“… und zusammenkuscheln schadet nicht, da es echt richtig kalt wird da oben auf ca. 2000 Höhenmetern.

Für das Lagerfeuerpermit zahlen wir deshalb doch mal die 8 $ und merken, wie schwierig das Anzünden mit nassem Holz ist. Der Nachbar leiht sich gleich unsere kleine Axt aus, bevor Martin selbst zum Zug kommt. (merci dem lieben Maxi noch fürs Schleifen!)

Am Icefieldcampingplatz erleben wir einen magischen Moment: Schnee und Sonne zugleich!

Da es so kalt ist, kochen wir meist nur schnell mit dem Benzinkocher was einfaches (was wohl? – Nudeln) und Baden geht auch echt sehr schnell, wenn der Bach direkt von einem Gletscher kommt… brrrr!!!

Um billiger wegzukommen fahren wir aus dem Yoho-Nationalpark raus und zugleich nach British Columbia rein und steuern wieder einen unserer geliebten kostenlosen BC Recreation Site an. (Unser Tipp: Die Backroadmap kaufen und die rot eingezeichneten BC Campingplätze mit Limited Facilities suchen!)

Im Vergleich zu den meisten anderen Campern sind wir auch „Limited Facilities“, mit Ausnahme der beiden Radfahrer, denen wir unterwegs begegnet sind.