Wyoming Range – welch ein Tag!

Seit Kanada auf Asphalt unterwegs – wird langsam langweilig! Also biegen wir einfach mal ab, auf die Wyoming Range. Nach einer einsamen Nacht dort in der “Motoriced Recreation Area” (ihr seht wir sind im JochenSchweizerhimmel!) fühlen wir uns wie im Gebirge daheim. Es schneit, der Pass geht auf 2820m rauf und wir machen dort einen Standheizungstest… bei passenden Temperaturen und passender Umgebung! Unser höchster Punkt bis jetzt!

Dann verlassen wir sogar die Schotterstraße und probieren die gestrichelte Linien unserer Karte (was immer spannend ist!)

Was dann kommt ist wirklich faszinierend, wie schnell sich die Landschaft ändert – nix mehr Europa – ganz anders! Völlig skurril!

Der Weg wird danach noch wilder! Martin angespannt, Martina fotografiert leise und zeigt Weg an. Nach zwei Stunden Gerüttel und sogar Schaufeln, aber sehr wenig Kilometer: “Bis jetzt war es Spaß, nun ist es Abenteuer – Können eh nimmer zurück, also müssen wir vorwärts!”

Vorwärts kommen wir irgendwann raus, der Weg wird etwas besserer, aber in noch skurrilere Gegend: Russland? Hier schlafen wir im Nichts… nach einem echt krassen Tag, der mit Schnee angefangen hat und sehr kalt endet.

Wann wohl der warme Süden beginnt, von dem Martin immer spricht?!?