San Francisco – Stadtansichten mit Auto

Warum wir so lang in San Francisco sind? Weil uns die Stadt gefällt, aber auch, weil wir auf ein Paket warten. Der Defender bräuchte ja langsam mal einen Ölwechsel und da es so schwierig ist, hier die richtigen Filter zu bekommen, lassen wir uns nun welche von Ex-Tec aus Deutschland schicken. Der Verkäufer im Autopartshop […]

Weiterlesen

San Francisco – Zwei Hitchcocklocations

Tja, nachdem wir uns schon die Schule von „Die Vögel“ angeschaut hatten, kam nun „Vertigo“ dran. Ein skurriler Film, das muss man Hitchcock lassen… und ein Streifzug durch San Francisco. Man könnte zwei Tage damit verbringen, alle Schauplätze abzuklappern, aber einen wollte ich mir anschaun: die Mission Dolores. Einen Hang zum Unheimlichen und ein Faible […]

Weiterlesen

San Francisco – Stadtansichten ohne Auto

Nach dem Erlebnis Alcatraz brauchen wir zusammen mit Tobi eine Stärkung. Tobi hatte natürlich zufällig am gleichen Tag die Tour gebucht wie wir, das war ja eh klar! Bei uns wechseln sich ja irgendwie immer geplante und ungeplante Treffen ab… mal sehen… zur Sicherheit (falls wir uns erst in Deutschland wieder sehen) verabschieden wir uns […]

Weiterlesen

San Francisco – Alcatraz

Perfekter hätte man die Anfahrt mit dem Boot nicht inszenieren können, aus undurchdringlichem Nebel taucht die Insel auf. Unheimlich und sehr passend. Zwischen 1934 und 1969 ein Hochsicherheitsgefängnis – nun Teil des Nationalparkservice. „The Rock“ war ursprünglich blanker Fels, die Erde für die Gärten stammt von Angel Island, es „grünt“ hier wirklich überall. Der Name […]

Weiterlesen

San Francisco – Eine viktorianische Villa

Ein Ziel des Tages: Das Haas-Lilienthal House im Queen-Anne-Stil, das 1886 errichtet wurde. Das Besondere daran: es ist das einzige vollständig erhaltene Wohnhaus aus jener Zeit – und man kann es sogar besichtigen! Das schöne Eckhaus hat glücklicherweise das Erdbeben bis auf einen Riss im Treppenhaus sehr gut überstanden. Der große Brand danach hat dann […]

Weiterlesen

San Francisco – Der Cable Car Tag

Andrew Smith Hallidie gründete in San Francisco eine Firma, die Stahlseile herstellte. Tja, das Ergebnis dieses Geschäftes und vorallem seines Erfindungsreichtums fährt heute noch rum: die berühmten Cable Cars. 1873 testete er die ersten Gefährte und ermöglichte so die Erschließung der steilen Hügel, denn die Pferdetram kam hier an ihre Grenzen. Der Name Hallidie müsste […]

Weiterlesen

If you’re going to San Francisco…

Eine anstrengende Nacht mit laaanger Schlafplatzsuche und einem langen Fahrtag später sind wir an einem unserer USA-Ziele: San Francisco! Da wir direkt von Norden kommen ist die Golden Gate Bridge gleich mal unser Eingangstor – glücklicherweise ist sie grade ohne den üblichen Nebel voll gut zu sehen! Perfekte Zeit erwischt und am „crowded“ Aussichtspunkt ergattern […]

Weiterlesen

Die Küste und ein Schulhaus

An der wilden Westküste entlang geht es Richtung Süden – viel wilder und rauer als erwartet. In Deutschland würde hier eine Villa nach der anderen am Hang stehen, aber nördlich von San Francisco ist es zum Meer hin sehr offen und unbebaut, man kann fast überall zum Wasser runterschauen. „Die Vögel“ von Alfred Hitchcock kennt […]

Weiterlesen

Auf der Straße… nach Mendocino

Nehmen wir doch die kleinere Straße hintenrum… eigentlich immer eine gute Idee, aber diesmal landen wir in einem Meer von Verbotsschildern. Hier freut sich jemand nicht über Besuch. Den vielen Greifvögeln wärs egal und die Landschaft ist zwar ziemlich faszinierend, wie auf einer Hochalm, aber etwas unwohl ist uns schon beim Fahren der Strecke. Deshalb […]

Weiterlesen

Ferndale

Endlich gefunden! Ein kleiner netter Ort mit wirklich gemütlichem Café ist Ferndale. Wir fühlen uns pudelwohl. Martina hat hier ein paar Stunden Zeit, um noch was für die Schule zu erledigen – während Martin das Auto wieder mal abschmiert. Der Campingplatz ist in Laufweite und erstaunlich günstig, sodass wir hier ein paar mehr Kaffees ordern! […]

Weiterlesen