Alte Dinos und alte Steine rund um Villa de Leyva

El Fósil

Das versteinerte Skelett eines schwimmenden und fischfressenden Sauriers (Kronosaurus) ist über 7 Meter lang und exakt da, wo es gefunden wurde! Man sieht nicht nur die Knochen, sondern auch die Haut. Schon sehr spannend sich vorzustellen, wie der durchs Meer schwimmt. Die Geschichte der Erde wird wieder mal greifbar… und wir klein!

Im Paleontological Research Center gleich ums Eck gibts noch mehr Dinos und sogar versteinerte Blätter.

Das Museo Prehistorico klingt wie ein normales Museum, aber es ist eigentlich ein privater Garten hinter einem Haus mitten in Villa de Leyva, in dem große Dinosaurierfiguren in eine vergangene Welt entführen. In jedem Eck lugt was hervor. Der Besitzer wollte sich selbst neben seiner Knochen- und Ammonitensammlung einen lebendigen Eindruck dieser Zeit verschaffen. Witzig!

Observatorio Astronómico Muisca

Erhalten ist hier eine fast 2000 Jahre alte astronomische und zugleich spirituelle Anlage der Muisca.

Zum einen wurden die Sonnenstände in einem von Stelen umrahmten Feld abgelesen, zum anderen war das für sie ein magischer Platz.

Spannend ist, wie ersichtlich das menschliche Wohlbefinden und Leben mit der Fruchtbarkeit der Natur verknüpft ist. Die Muiscas sahen die Sonne als weibliche Kraft der Schöpfung. Es fehlt der Erde – als Pendant hierzu – also folgerichtig ein männliches Geschlechtsorgan… oder mehrere!