Grand Canyon North – Unser Angel’s Landing

Es geht weiter auf roter Erde Richtung Grand Canyon. Bei ein paar interessanten Felsen mit einem Schmuckverkauf daneben bleiben wir kurz stehen – Martina muss sich echt zurückhalten, schönen Schmuck gibts hier überall!

Und dann gehts plötzlich voll schnell, die Vegetation nimmt zu, es wird grüner und bis wir schaun stehen – beziehungsweise fahren – wir im Wald! Wald wie in Kanada! Erstaunlich!

Und dann ist er schon gleich wieder weg der Wald – abgebrannt. Ein wenig wie am Dreisessel das Feeling.

Gleich drauf ist er wieder da, der Wald, aber anders, viele weiße schlanke Birken, die wie Schlangen gewunden aus dem Boden kommen. So viel Wald um den Grand Canyon hätten wir nie vermutet.

Der Nebenweg, den wir uns gesucht haben, ist nur mit Geländewagen machbar und führt uns am North Rim zum im Westen gelegenen Sublime Point. Zum Zentrum Gran Canyon Nord können wir ja danach immer noch fahren. Und zu der schönen Lodge in Jakob Lake, an der wir nur kurz hielten, müssen wir danach auch nochmal hin!

Ein Stück vor unserem eigentlichen Ziel lichtet sich der Wald und wir bleiben stehen. Ist da hinter der Kuppe der Grand Canyon??